Skip to main content

Entwicklung: Am 02. April 1876 wurde unter Vorsitz von Lehrer Paul Stehle ein "Bienenzüchterverein" für das damalige Oberamt Balingen gegründet. Das Ziel des Vereins war damals schon, die Bienenzucht im Bezirk zu verstärken, zu rationalisieren und mit Landwirten und Obstbauern Hand in Hand zu arbeiten. 1926 wurde der "Bienenzüchterverein Balingen" in das Vereinsregister eingetragen. Nach dem zweiten Weltkrieg zählt der Verein 323 Mitglieder in 47 Städten und Gemeinden des damaligen Landkreises Balingen. Auf Anordnung der der französischen Militärregierung musste der Verein 1947 auf die drei Bezirksvereine Balingen, Ebingen und Schömberg aufgeteilt werden. Im Jahr 2012 wurde der Name in Imkerverein Balingen-Geislingen-Rosenfeld e. V. geändert.


Vereinsgebiet: Der Imkerverein Balingen-Geislingen-Rosenfeld e. V. zählt heute ca. 160 Mitglieder, die zusammen etwa 1.300 Bienenvölker betreuen. Zum Vereinsgebiet gehören die Stadt Balingen mit allen Ortsteilen, die Stadt Geislingen mit Binsdorf und Erlaheim sowie die Stadt Rosenfeld mit Bickelsberg, Brittheim, Heiligenzimmern, Leidringen und Isingen. auch der Meßstetter Ortsteil Tieringen gehört zum BV Balingen, der seine Porten selbstverständlich auch Personen aus anderen Gebieten öffnet.


Vereinsleben: Das Vereinsleben des IV Balingen-Geislingen-Rosenfeld e. V. ist sehr rege und geht weit über regelmäßige Stammtische und Vortragsveranstaltungen hinaus. So haben die Balinger Imker in den vergangenen Jahren unzählige Imker und Laien mit verschiedenen Veranstaltungen nach Balingen gelockt. 

Hand in Hand mit den Nachbarvereinen Hechingen, Haigerloch und Steinlachtal organisierte der IV Balingen-Geislingen-Rosenfeld e. V. einen Imker-Nachwuchslehrgang unter der Kursleitung von Dr. G. Liebig von der Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim.

Die Nachwuchsimker schauten dabei den "alten Hasen" über die Schulter und nahmen viel Basiswissen für die eigene Arbeit an den Bienen mit nach Hause. Seit 2006 bieten wir jährlich Interessenten die Möglichkeit, das "Handwerk" der Imkerei zu erlernen.

Grundsätzlich empfehlen wir jedem Imker/Imkerin die Mitgliedschaft in einem regionalen Verein.
Die Bienenvölker können sehr günstig versichert werden, fachlicher Austausch am Imkerstammtisch und gegenseitige Hilfe ist möglich.
Sowie Sammelbestellungen (Oxalsäure, Thymol, Ameisensäure u.v.m.) und vereinseigene Geräte wie Honigschleuder oder Dampfwachsschmelzer können kostenlos genutzt werden.

Sie erhalten jeden Monat die Zeitschrift "Bienenpflege" damit verpassen Sie keinen Termin und werden auf wichtige  Behandlungstermine aufmerksam gemacht . Und nebenbei bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand der imkerlichen Erkentnisse.

Über das Jahr verteilt bietet unser Verein interessante Vorträge von renomierten Referenten undKurse zu den verschiedenen Themen rund um die Imkerei.

Beim Imkerstammtisch können Fragen geklärt werden, Freundschaften geschlossen werden und zwanglos gefachsimpelt und diskutiert werden.

Imker/Neuimker und solche die es werden wollen oder sich auch nur dafür interessieren sind uns jederzeit herzlich willkommen!

Rufen Sie uns einfach an oder schauen Sie einfach bei einer unserer Veranstaltungen vorbei!

Download als PDF:Aufnahmeantrag und Satzung


Alle wichtigen Broschüren & Formularekönnen Sie unter Downloads herunterladen.

Der Jahresbeitrag setzt sich wie folgt zusammen:

Bezeichnung Erwachs. € Jug.-Mitgl. >18 Jahre
Beitrag Bez.Imkerverein Balingen e.V.12,000,00
Beitrag LV.Württ. Imker mit Zeitschrift "Bienenpfl." + Staffelbeitrag je Volk21,00
0,30
15,10
0,30
Beitrag Dt. Imkerbund
+ Staffelbeitrag je Volk
3,58
0,26
0,00
0,26
Versicherungen:
Grundprämie (Globalversi.
+ Staffelprämie je Volk
Unfallversicherung
Rechtsschutzversicherung

2,75
0,38
0,62
1,49

2,75
0,38
0,62
1,49
Jahresbeitrag bei einem Bienenvolk insgesamt38,0520,90
Zuschlag für jedes weitere Bienenvolk0,940,94

Im Jahresbeitrag sind außerdem enthalten:

  • "Bienenpflege", die Monatsschrift für den Imker, mitvielen nützlichen Ratschlägen, mit praktischen Arbeits-und Monatsanleitungen uvm.
  • Haftpflichtversicherung
  • Sachversicherung
  • Unfallversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
    Höhe der Deckungssummen auf Anfrage.